Bei Think! liegt der hohe
Qualitätsanspruch
in der Familie.
Pioniergeist ebenfalls.

Bequeme Schuhe in außergewöhnlichem Design haben bei Think! eine lange Tradition. Pionierhaftes Weiterdenken ebenfalls. Begonnen hat alles mit Andreas Koller, der sich 1860 als Schuster in Ruhpolding, Bayern niederließ und damit ein erfolgreiches Familienunternehmen gründete. So legte er den Grundstein für die Marke Think!.

1923 übernahm sein Sohn Martin Koller – der erste von 3 Generationen Martin Kollers – die Schusterwerkstatt seines Vaters. Auch er hatte das Schusterhandwerk von der Pike auf gelernt. Damit das Geschäft besser wachsen konnte, verlegte er den Firmensitz nach Kopfing im Innkreis, Oberösterreich und baute dort die Koller’sche Schusterwerkstätte und den Lederhandel weiter aus. Dessen Sohn Martin Koller trat in seine Fußstapfen und die Schusterwerkstätte florierte weiter. Er machte 1956 aus der Schusterwerkstätte die Marko-Schuhfabrik, die sich auf die Fertigung von Herrenschuhen spezialisierte. Die Fabrik wuchs stetig: 1975 wurde sie um einen Schuhgroßmarkt ergänzt.

„Unsere Schuhe widmen wir all
denjenigen, die mit Freude durchs
Leben gehen und den Mut haben, sie selbst zu sein.“

1990 übernahm Martin Koller, der Ur-Urenkel des Firmengründers, die Führung des Betriebs. Er setzte den Fokus über das reine Herrenschuh-Geschäft hinaus auf ökologisch gefertigte, gesunde Schuhe mit einem hohen ästhetischen Anspruch. Und wurde mit der Marke Think! so zum Pionier nachhaltiger Schuhfertigung. Das ist er bis heute geblieben. Martin Kollers Konzept für die Marke Think! war und ist wegweisend: die nachhaltig gefertigten Think! Schuhe mit der einzigartig individuellen Designhandschrift wurden unter seiner Führung zum Verkaufsschlager und sind inzwischen auf der ganzen Welt beliebt.

1860

Der Schuster Andreas Koller lässt sich mit einer Werkstatt in Ruhpolding, Bayern nieder. Damit legt er den Grundstein für die Marke Think!.

1950

Gründung der Marko Schuhfabrik

1980

Neuausrichtung auf ökologische Schuhe

1991

Geburt der Marke Think!

2000

Stefan Stolizka, CEO und Mehrheitseigentürmer von legero united, erwirbt Marko Schuhfabrik

2008

Eröffnung des ersten Think! Stores in Dortmund

2009

Umbenennung der Marko Schuhfabrik in Think! Schuhwerk GmbH

2010

Eröffnung weiterer Think! Stores und Entstehung des Think! Onlineshops

2019

ab 2019: umfangreiche Marketingaktivitäten für jede neue Think!-Kollektion

Think!. Mehr als ein Markenname, sondern eine nachhaltige Philosophie.

Think twice...

… ist der Leitgedanke, der die Mitarbeiter:innen von Think! täglich umtreibt, um die Nachhaltigkeit der Kollektionen sicherzustellen. Nachhaltiges Denken entlang der gesamten Wertschöpfungskette liegt ebenso im Kern der Identität von Think! wie „Made in Europe“: die Fertigung ausschließlich in europäischen Produktionsstätten ist für kurze, nachhaltige Transportwege besonders wichtig. Die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter:innen bei Partnerbetrieben und Lieferanten sind Think! mindestens genauso wichtig, wie die für das Team in der Zentrale in Kopfing, Oberösterreich. Alle Partnerbetriebe werden durch die Fair Wear Foundation auditiert und regelmäßig besucht. So stellt Think! sicher, dass die Produktionsbedingungen den hohen nachhaltigen Standards entsprechen. Und die Marke bleibt, was sie von Anfang ist: ein Pionier nachhaltiger Schuhfertigung.

In Österreich erdacht.
In Europa gemacht.
In der Welt weit gebracht.

Bis heute ist Kopfing im Innkreis, Oberösterreich, Sitz der Geschäftsführung, Produktentwicklung und Reparaturwerkstätte, des Marketings und des Vertriebs.
Heute ist Think! international präsent: in 25 Ländern, 20 Partnerstores und 100 Shop-in-Shops. Schließlich sind Think! Schuhe überall auf der Welt beliebt. Think! beweist aber auch hohe Online-Kompetenz – sowohl im eigenen Brandstore als auch in den Online-Stores vieler Großkunden, die mit Think! ebenfalls neue Wege gehen wollen.

Think! zieht Individualisten aus aller Welt an.
Im wahrsten Sinne des Wortes.