Kulturförderung: Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit.

Warum zeitgenössische Kunst?

Zeitgenössische Kunst hat es nicht immer einfach. Sie ist noch nicht etabliert, sie muss sich erst beweisen. Deswegen investieren wir in neuartige, inspirierende, bewegende Kunst von heute. Um sie gedeihen zu lassen. Um sie wachsen zu lassen. Mit all der Leichtigkeit, die Kunst braucht. Oft ist es genau dieser fördernde Beitrag, der aus etwas Gutem etwas Großartiges werden lĂ€sst.

„Das großartige Morgen entsteht heute.“

—Stefan Stolitzka
EigentĂŒmer und CEO legero united

Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit.

In Verantwortung fĂŒr die Förderung einer freien und demokratischen Gesellschaft ist uns die UnterstĂŒtzung von Kultur und Kunst ein großes Anliegen.

Wir haben 2011 alle Initiativen in der Kulturförderungs-Plattform con-tempus zusammengefĂŒhrt. UnterstĂŒtzt werden zeitgenössische Kunstinstitutionen, die lokal verankert und international rezipiert werden. Dazu nachhaltig und unabhĂ€ngig in jedem Kontext sind. Um Planungssicherheit zu geben, stellen wir langfristige finanzielle UnterstĂŒtzungen als Donation zur VerfĂŒgung.

In der Vergangenheit war die Freiheit der Kunst hĂ€ufig das Erste, das in unsicheren Zeiten eingeschrĂ€nkt wurde. Denn Kunst legt Probleme offen, nimmt sich mit kritischem Blick gesellschaftlicher Themen an, beeinflusst und prĂ€gt sie mitunter. Eine lebendige Gesellschaft braucht den Diskurs mit der Kunst, um sich im Austausch mit ihr weiterzuentwickeln. Deswegen arbeitet con-tempus frei nach dem Wahlspruch der Wiener Secession: „Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit.”