Datenschutz

Ihr Vertrauen ist uns wichtig, weshalb wir uns auch um ein hohes Datenschutzniveau kümmern. An dieser Stelle informieren wir Sie darüber, welche Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten wir verarbeiten, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage diese Verarbeitung erfolgt, wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern, welche Rechte Sie in Bezug auf diese Daten haben und an wen Sie sich bei Fragen und Beschwerden wenden können. Sie können uns Ihre Daten anvertrauen!

1. Zweck der Datenverarbeitung:
Für einen optimalen Bewerbungsprozess benötigen wir natürlich personenbezogene Daten von Ihnen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten hierbei ausschließlich zu den folgenden Zwecken:

a) Durchführung eines Bewerbungs- und Einstellungsprozesses
b) Einhaltung von Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten, soweit dies auf Grund von Gesetzen oder Normen kollektiver Rechtsgestaltung jeweils erforderlich ist;
c) Durchsetzung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche;
d) Kontaktaufnahme mit Ihnen, falls zu einem späteren Zeitpunkt eine Stelle bei uns offen werden sollte, die auf Ihr Profil passt (nur mit Ihrer Zustimmung, siehe dazu unten).

2. Kategorien von personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten:
Wir verarbeiten neben Informationen zu Ihrem beruflichen Werdegang auch Name, Anschrift, Telefonnummer und Email-Adresse, damit wir rasch mit Ihnen Kontakt aufnehmen können, und alle sonstigen Informationen, die Sie uns in Ihren Bewerbungsunterlagen zusenden oder in einem etwaigen Bewerbungsgespräch mitteilen.

3. Rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung:
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

Datenverarbeitung zum Zweck 1a):
Die Datenverarbeitung zu diesem Zweck beruht darauf, dass diese Datenverarbeitung notwendig ist, um vorvertragliche Maßnahmen (also insbesondere den Bewerbungsprozess) durchführen zu können, die im Zuge Ihrer Bewerbung bei uns eingeleitet wurden, sowie damit wir einen etwaigen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen können. (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Sollten Sie uns im Zuge Ihrer Bewerbung eine Strafregisterauskunft übermitteln, werden wir diese zu diesem Zweck ausschließlich zur Wahrung eines berechtigten Interesses, das wir oder ein Dritter an dieser Verarbeitung haben, verarbeiten (§ 4 Abs 3 DSG iVm Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Datenverarbeitung zum Zweck 1b):
Die Datenverarbeitung zu diesem Zweck beruht darauf, dass die Verarbeitung dieser Daten notwendig ist, damit wir unsere rechtlichen Verpflichtungen, nämlich die gesetzlichen und kollektivvertraglichen Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten, erfüllen können (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO).

Datenverarbeitung zum Zweck 1c):
Die Datenverarbeitung zu diesem Zweck beruht auf unserem legitimen Interesse, Rechtsansprüche durchzusetzen und uns gegen etwaige Rechtsansprüche zu verteidigen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Datenverarbeitung zum Zweck 1d):
Wir werden Ihre Daten zu diesem Zweck nur verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ausdrücklich zugestimmt haben. Sie können diese Zustimmung jederzeit verweigern und durch Nachricht an untenstehende Kontaktadresse widerrufen. Eine solche Weigerung oder ein solcher Widerruf haben keinen Einfluss auf Ihre Chancen, die Stelle zu erhalten, um die Sie sich beworben haben. Wir verarbeiten Ihre Daten zu diesem Zweck auf Grundlage dieser Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO).

4. Weiterleitung der personenbezogenen Daten an Dritte:
Wir behandeln Ihre Bewerbung streng vertraulich und verarbeiten Ihre Unterlagen nur intern. Wir ziehen zur Sicherstellung der Sicherheit und der Effizienz unserer Arbeitsumgebung IT-Dienstleister als Auftragsverarbeiter bei. Auch diesen werden unter Umständen Ihre personenbezogenen Daten zu den oben genannten Zwecken (1a-1d) zugänglich gemacht. Zudem dürfen wir Ihre Daten zum oben genannten Zweck 1c) an unsere RechtsvertreterInnen sowie an Gerichte weiterleiten. Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, ohne vorher Ihre Zustimmung (die sie jederzeit widerrufen können) einzuholen.

5. Aufbewahrung der personenbezogenen Daten:
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur solange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns zur Erreichung der oben unter 1. genannten Zwecke als nötig erachtet wird, also insbesondere so lange bis die vakante Position erfolgreich besetzt wurde. Wenn Sie einer darüberhinausgehenden Speicherung für spätere Stellenangebote zustimmen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten speichern, bis Sie diese Zustimmung widerrufen. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche (insbesondere die sechsmonatige Verjährungsfrist für Ansprüche nach dem GlBG) noch nicht abgelaufen sind. Wir werden Ihre Daten länger als die Löschungsfrist aufbewahren, wenn und solange wir diese zur Durchsetzung oder zur Abwehr von konkreten Rechtsansprüchen benötigen.

6. Freiwilligkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten:
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig, aber für Ihre Einbeziehung in den Bewerbungsprozess notwendig. Wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, können wir Ihre Bewerbung u.U. nicht bearbeiten.

Ihre Datenschutzrechte:
Sie haben nach der Datenschutz-Grundverordnung das Recht,
(i) von uns zu erfahren, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten (Art 15 DSGVO)
(ii) von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten berichtigen, ergänzen oder löschen, wenn diese falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden (Art 16, 17 DSGVO)
(iii) zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken (Art 18 DSGVO), (iv) zu verlangen, unter bestimmten Umständen Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder einer/m Dritten zu übermitteln (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art 20 DSGVO) und
(v) unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (Art 21 DSGVO).

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Rechte ausüben wollen, können Sie sich gerne an uns wenden. Zusätzlich haben Sie das Recht, bei der Datenschutzbehörde (Kontaktdaten siehe www.dsb.gv.at) Beschwerde einzureichen, wenn Sie glauben, dass Sie in Ihren Datenschutzrechten verletzt wurden.

Kontaktdaten:
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:
Legero Schuhfabrik GmbH
Marburger Straße 10, A-8042 Graz
E-Mail an datenschutz@legero-united.com
Telefon an +43 316 429 100

Für Fragen zu Ihren Rechten als Betroffener der Datenverarbeitung können Sie sich jederzeit an die oben angegebene Kontaktadresse wenden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten bzw. zu analysieren. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutz